Die Schiefe Tour nach Pisa

Zu Fuß ans Mittelmeer

10 Etappen – ein Zwischenbericht

10 Etappen sind wir nun schon unterwegs. Nachdem ich die ersten beiden Etappe noch alleine gelaufen bin, gehen wir seit Aumühle zu zweit. Das macht das Ganze noch etwas unterhaltsamer und kurzweiliger. Es ist allerdings schon ein sehr großer Unterschied, ob man alleine oder zu zweit unterwegs ist, da man alleine die Gedanken schon schnell etwas weiter schweifen lassen kann. Andererseits ist es auch schön, Gedanken zu teilen und gemeinsam zu erleben. So vergeht so ein Wandertag wirklich extrem schnell. Gerade wenn man zwischendurch noch Geocaches sucht oder schöne Gegenden zu sehen bekommt.

Hinter uns liegen jetzt folgende Etappen:

Etappevonnachkmca. Zeit (h)
1HammoorTrittau16,505:00
2TrittauAumühle2207:00
3AumühleGeesthacht22,208:00
4GeesthachtWinsen(Luhe)2408:30
5Winsen(Luhe)Ollsen3209:00
6OllsenSchneverdingen32,910:45
7SchneverdingenSoltau28,909:30
8SoltauAltenboizen37,711:15
9AltenboizenSchwarmstedt30,109:15
10SchwarmstedtEilvese32,508:15
SUMME:278,886:30

Geschafft haben wir bisher 278 km. Das sind 10,3% von den prognostizierten 2686km, also erst ein recht kleiner Teil. Dennoch sind wir stolz, schon so eine lange Strecke geschafft zu haben! Was haben wir nicht alles schon erlebt und gesehen! Nichts extremes oder besonders spektakuläres, dennoch viele kleine tolle Eindrücke, die als großes Ganzes eine tolle Erinnerung bilden. Dadurch, dass wir nicht alles am Stück gehen, bleibt genug Zeit für eine gute Vorplanung, so dass wir auch rechts und links des Weges interessante Dinge sehen kann, die uns sonst vielleicht verborgen geblieben wären wie z.B. die Autobahnfragmente, Dünen an der Elbe oder Bunker im Wald. Und: Die Vorfreude auf die nächste Etappe ist um so größer!

Langsam sind wir jetzt so weit, dass es wirklich Sinn macht, auch zwei Tage nacheinander zu wandern um nicht zu viel Zeit durch Bahnfahrten zu verschenken. Allerdings haben wir auch gelernt, dass man dann lieber ein paar Kilometer weniger plant um am nächsten Tag noch gut zu Fuß zu sein.

Bisher waren wir immer in Gegenden unterwegs, die ich zumindest schon ein wenig kannte. Das wird sich ändern, sobald wir den Großraum Hannover verlassen und damit auch die Norddeutsche Tiefebene. Das heißt, jetzt erwarten uns erstmal das Steinhuder Meer, meine Heimatstadt Wunstorf, Deister, Ith und die Weser. Bei Etappe 20 sollten wir im Eggegebirge sein. Mal sehen.

Zurück

Etappe 10: Schwarmstedt – Eilvese

  1. Jan

    Da wandern ja per se nichts Einsames sein muss, wäre es doch nett, über die Termine der nächsten Etappen irgendwo unterrichtet zu werden – dann könnte man (wenigstens ein Stück weit) auch mal mitwandern, um zu unterstützen und sich gemeinsam über den Weg freuen.
    Wie wär’s?

    • Stefanau

      Moin,

      ja das wäre natürlich möglich, allerdings mangelt es uns gerade an der Zeit. Wir versuchen im Winter eine Etappe über den Deister zu machen. Ich melde mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén